22.11.2017

HTML/CSS

* Entwickler: World Wide Web Consortium

* Art: Markup Language

* Erweiterung: XHTML

* Aktueller Standard: W3C HTML 4.01

 




HTML (Hypertext Markup Language) wird oft auch nur kurz als Hypertext bezeichnet und ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung von Web-Inhalten wie Texten, Bildern oder auch Hyperlinks in den sog. HTML-Dokumenten. Diese bilden die Grundlage des World Wide Webs und werden von einem Webbrowser dargestellt. Neben den vom Browser angezeigten Inhalten einer Webseite enthält HTML auch zumeist zusätzliche Angaben in Form von sog. Metainformationen, die der Benutzer gar nicht auf den ersten Blick sieht. Dies könnten z.B. Informationen über die im Text verwendete Sprache oder den Autor sein.

Die Auszeichnungssprache HTML wurde vom World Wide Web Consortium (W3C) bis Version 4.01 weiterentwickelt und soll in Zukunft durch XHTML ersetzt werden.

HTML ist keine Seitenbeschreibungssprache wie z.B. PostScript, da keine Papier-Seiten beschrieben werden, sondern eine Sprachsyntax, um Text strukturell und logisch auszuzeichnen. HTML ist damit zwar eine Auszeichnungssprache, wird damit als solche auch nicht programmiert, sondern nur schlicht geschrieben.



Cascading Style Sheets (CSS) ist eine deklarative Stylesheet-Sprache für strukturierte Dokumente und kommt insbesondere zusammen mit HTML und XML zum Einsatz. Mittels CSS legt man dabei fest, wie ein besonders ausgezeichneter Inhalt oder Bereich dargestellt werden soll. Im HTML-Dokument werden dabei Abschnitte, deren Aussehen gleich sein bzw. aussehen soll, als derselben Klasse zugeordnet. Man zeichnet im HTML-Dokument also nur die Bedeutung einzelner Abschnitte aus, während das Aussehen dieser ausgezeichneten Abschnitte mit CSS festgelegt wird. Man trennt also dabei den eigentlichen Inhalt von der optischen Gestaltung.

Mit CSS ist es damit möglich, für verschiedene Ausgabemedien auch unterschiedliche Darstellungen anzugeben. Neben diversen Angaben zu Farben und Schriften bietet CSS auch die Möglichkeit, Webelemente auf der Seite zu positionieren, präzise auszurichten oder Hintergrundbilder festzulegen.

CSS gilt heutzutage als die Standard-Stylesheetsprache für Webseiten und wird in Kombination mit HTML von Open your bytes für alle Arten von Webprogrammierungen und Gestaltungen eingesetzt.